5. Spieltag

Rosenberg – Ellwangen 2:0 (1:0)

Rosenberg feierte nach einer umkämpften Partie gegen den Nachbarn mit einer starken kämpferischen Leistung den ersten Saisonsieg. Res.: 0:0

Bes. Vorkommnisse: Gelb- Rote Karte für Rosenberg (86.)

Tore: 1:0, 2:0 B. Rathgeb (21., 75.)

Westhausen – Eigenzell-Ellenberg 0:1 (0:1)

In einem chancenarmen Spiel entschieden die Gäste durch einen Sonntagschuss das Spiel und feierten einen Auswärtssieg in Westhausen. Res.: 1:1

Tor: 0:1 Lechner (45.)

Tannhausen – Wasseralfingen 1:2 (1:0)

Beide Mannschaften gingen mit viel Engagement ins Spiel, wobei Tannhausen versäumte frühzeitig in Führung zu gehen. Nach der Pause hatte der Gastgeber mehrere hochkarätige Chancen, nutzte sie aber nicht. Wasseralfingen kam in der zweiten Hälfte mit zwei Chancen zum Auswärtssieg. Res.: 3:1

Tore: 1:0 F. Wille (42.), 1:1 Eisele (76.), 1:2 Sergi (85.).

TSV Hüttlingen – SV Wört 3:0 (1:0)

Hüttlingen ging früh in Führung, in der Folge war das Spiel ausgeglichen. Nach der Pause steigerte sich der TSV und entschied das Spiel für sich.

Tore: 1:0 Miller (17.), 2:0 Melzer (58.), 3:0 Gentner (89.)

Pfahlheim – Zöbingen 4:1 (1:0)

Die Anfangsminuten waren ausgeglichen. Nach 25 Minuten nahm Pfahlheim das Spiel in die Hand und kam zu Chancen, Zöbingen verteidigte jedoch konsequent. Doch kurz vor der Halbzeit dann die erlösende Führung für die Hausherren. Nach dem Seitenwechsel dann wieder ähnliches Spiel, der SV machte das Spiel, Zöbingen blieb durch Konter gefährlich. Nach einem Doppelschlag des SV schöpfte Zöbingen dann durch einen Elfmeter nochmals Hoffnung. Der SV machte aber dann alles klar. Res.: 2:3.

Tore: 1:0 Sturtz (40.), 2:0 F. Seckler (61.), 3:0 B. Wohlfrom (64.), 3:1 D. Gloning (75.,FE), 4:1 D. Groll (88.)

Adelmannsfelden – Unterschneidheim 1:3 (0:0)

In einer von beiden Mannschaften schwachen Partie gewannen die aggressiveren Gäste am Ende durchaus verdient. Res.: 1:4

Tore: 0:1 Kienle (48./FE), 0:2 Egetemeyer (67.), 0:3 Rein (71.), 1:3 K.Bernecker (80.)

Abtsgmünd – Kerkingen 1:6 (1:1)

Bis zur 55. Minute war die Partie ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Nach dem 1:3 fiel die TSG auseinander und die Gäste kamen zu leichten Toren.

Tore: 0:1 Deißler (15.), 1:1 Kruger (19.), 1:2 Deißler (50.), 1:3 Leitz (60.), 1:4, 1:5 Christ 75., 83.), 1:6 Leitz (89.)

Dorfmerkingen II – Schrezheim 1:2 (0:0)

Einen sehr couragierten Auftritt zeigten die Gäste aus Schrezheim, und gingen aus diesem Spiel auf dem Härtsfeld als verdienter Sieger vom Platz. Vor der Pause war die SG deutlich besser, in Hälfte zwei war es dann ein Spiel auf Augenhöhe zwischen beiden Teams. Aber die Sportfreunde schafften nur noch den Ausgleich.

Tore: 0:1 Schmid (68.), 1:1 Lingel (77.), 1:2 Dostal(87.)

Stödtlen – Bopfingen 2:2 (2:1)

Die Gastgeber aus Stödtlen gingen in der fünften Minute des Spiels in Führung. Der TV Bopfingen kam besser ins Spiel und kam zurecht zum Ausgleich in der 18. Minute durch Burak Celebi. In der Folge waren beide Mannschaften gleich auf. Ein Fehler im Spielaufbau von Bopfingen wurde bestraft. Die zweite Halbzeit begann abwartend. Bopfingen übernahm das Zepter des Spiels. Die Konsequenz war verdient der Ausgleich. Bopfingen verschoss noch einen Elfmeter. Ein Unentschieden, das für beide Mannschaften zu wenig ist.

Tore: 1:0 D. Lutz (5.), 1:1 Celebi (18.), 2:1 Salinger (38.), 2:2 Eigentor (50.).

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
19.10.2020 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?