7. Spieltag

Wört - Westhausen 4:2 (2:0)
Gleich zu Beginn war der SV Wört hellwach und in Führung. Die Heimmannschaft konnte schnell nachlegen und kontrollierte die Begegnung. In der 61. Minute machten die Gäste das Anschlusstor, doch der SV Wört erhöhte direkt danach zum 3:1. Am Ende gewann die Heimmannschaft verdient. 
Res.: 2:7
Tore:
 1:0 Meier (4.), 2:0 Ebert (10.), 2:1 Frei (58.), 3:1 Heide (61.), Fischer (78.), Nittmann (93.)

Eigenzell-Ellenberg – Tannhausen 3:3 (1:2)
In einer turbulenten und immer spannenden Partie auf Augenhöhe konnte sich letztlich keine der beiden Mannschaften durchsetzen und so geht die Punkteteilung in Ordnung. Reserve: Spiel wurde verschoben.
Tore:
 0:1 Lechner (33./FE), 1:1 Schwarzbäck (35./FE), 1:2 Michel (42.), 2:2, 3:2 S. Lechner (52./60.), 3:3 Michel (75.)

Wasseralfingen – Rosenberg 4:2 (3:1)
Die Union Wasseralfingen war überlegen, Rosenberg beschränkte sich auf Konter. Der Sieg hätte auch noch höher ausfallen können.Res.: 1:2
Tore:
 1:0 Kempf (30.), 1:1 Rathgeb (34.), 2:1 Eisele (42.), 3:1 Brunnhuber (45.), 4:1 Ulmer (50.), 4:2 Mack (84.)

Dorfmerkingen II – Abtsgmünd 2:0 (0:0)
Die Sportfreunde waren klar besser, Abtsgmünd stand hinten drin. Nach dem 1:0 wurde es offener, und SFD legte nach.
Tore:
 1:0 Amon (57.), 2:0 Mahler (87.).

Zöbingen - Hüttlingen 2:2 (2:0)
In der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen mit dem einen Unterschied, dass der FSV seine Chancen nutze und mit einer 2:0 Führung in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste aus Hüttlingen stärker und hatten mehr Spielanteile. Der TSV hat somit verdient den Ausgleich erzielt. Letztendlich ein glücklicher aber erkämpfter Punkt für Zöbingen. 
Tore: 1:0 Gloning (11.), 2:0 Schneider (28.), 2:1 Melzer (68.), 2:2 Hahn (78.)


Abgesagt: Schrezheim–Bopfingen; Ellwangen–Stödtlen; Kerkingen–Adelmannsfelden; Unterschneidheim – Pfahlheim.

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
19.10.2020 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?