11. Spieltag

Kerkingen – Westhausen 6:0 (1:0)
Nach der frühen Führung schalteten die Gastgeber einen Gang nach unten und Westhausen dominierte die Partie. Allerdings waren sie das ganze Spiel über vor dem Tor zu harmlos. Der Kerkinger Trumpf an diesem Tag war in der zweiten Halbzeit die Effektivität. Binnen 29 Minuten fielen noch weitere fünf Treffer für die Gastgeber.
Tore: 1:0 Krisch (8.), 2:0, 3:0 Doppelbauer (59., 71.), 4:0 Leib (78.), 5:0, 6:0 Doppelbauer (82., 88.)

Ellenberg – Stödtlen 1:3 (0:2)
Die Gäste aus Stödtlen waren die wesentlich bessere Mannschaft und konnten verdient mit drei Toren in Führung gehen. Die Hausherren schafften es nicht wirklich gefährlich zu werden. Der Anschlusstreffer in der 88. Minute war dann nur noch Ergebniskosmetik.
Tore: 0:1 Ilg (23), 0:2 Raab (31.), 0:3 Ilg (77.), 1:3 Knecht (88.)

Röhlingen – Bopfingen 5:1 (2:0)
Die Röhlinger waren von Beginn an überlegen und gingen bereits nach drei Minuten in Führung. Wenige Augenblicke vor der Pause erhöhten sie noch auf 2:0. Doch kurz nach der Pause kamen die Gäste zurück ins Spiel. Röhlingen ließ sich davon aber nicht beirren und erhöhte nach einer Stunde durch einen Doppelschlag auf 4:1. Kurz vor Ende fiel dann noch der fünfte Treffer für die Gastgeber.
Tore: 1:0 Ladenburger (3.), 2:0 Friesen (44.), 2:1 Colletti (50./FE), 3:1 Palm (60.), 4:1 Epacher (61.), 5:1 Hadek (89./FE)

Dorfmerkingen II – Tannhausen 2:3 (0:2)
Die Gäste aus Tannhausen gingen nach einer knappen Viertelstunde mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause fiel dann noch der zweite Treffer. Die Dorfmerkinger gaben aber nicht auf und verkürzten nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff auf 1:2. Mitte der zweiten Halbzeit waren sie erneut erfolgreich. Doch 13 Minuten vor dem Ende gingen die Gäste erneut in Führung. Turbulent wurde es dann in den letzten fünf Minuten. Erst verschoss Dorfmerkingen noch einen Foulelfmeter und nur eine Minute später gab es für Tannhausen noch eine gelb/rote Karte. Es blieb aber am Ende beim 2:3.
Tore: 0:1 Ganzenmüller (14.), 0:2 Vaas (44.), 1:2 Mahler (47.), 2:2 Wieser (65.), 2:3 Wille (77.)
Bes. Vork.: Dorfmerkingen verschießt FE (85.), Gelb/Rot für Tannhausen (86.)

Union Wasseralfingen – Rosenberg 5:0 (3:0)
Die Wasseralfinger gingen bereits nach einer guten Viertelstunde in Führung. Nach nur 23 Minuten führten sie bereits mit 2:0. Noch vor der Pause folgte der dritte Streich, das war dann auch schon die Vorentscheidung. Im zweiten Durchgang schossen die Gastgeber noch weitere zwei Tore.

Tore: 1:0 Ulmer (18.), 2:0 Frisi (23.), 3:0 Eisele (45.), 4:0 Frisi (50.), Hälsig (73.)

Abgesagt wurde: Nordhausen/Zipplingen – Hüttlingen

 

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
20.11.2017 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?