14. Spieltag

DJK-SG Schwabsberg-Buch – Spfr. Rosenberg 1:0 (1:0)
Mit der ersten Möglichkeit entschieden dien Hausherren die Partie für sich und mussten anschließend 90 Minuten zittern. Nach der Führung durch Moritz Müller in der zweiten Minute spielten nur noch die Gäste. Ein Punkt für Rosenberg wäre mehr als verdient gewesen.
Tor:
1:0 Müller (2.)
Gelb-Rot: Schwabsberg (90.)

Dorfmerkingen II – Nordh.-Zipplingen 5:2 (2:0)
Das Spiel gestaltete sich von Beginn an sehr einseitit und war bereits kurz nach der Pause entschieden. Zwar setzten die Gäste zwischendurch ein Lebenszeichen, musste aber am Ende eine klare Niederlage einstecken.
Tore:
1:0 Frickinger (7.), 2:0 Winkler (45.), 3:0 Rösch (50.), 3:1 Holzinger (51.), 4:1 Mack (60.), 5:1 Kleebauer (75.), 5:2 Roder (87.)

TSV Adelmannsfelden – VfB Ellenberg 5:0 (2:0)
Von Beginn an dominierten die Hausherren die Partie und führten zum Halbzeitpfiff bereits mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, dabei legte der TSV noch weitere drei Treffer nach.
Tore:
1:0 Kling (9.), 2:0 Bernecker (32.), 3:0 Kugler (61.), 4:0 Berroth (69.), 5:0 Ostermann (80.)

VfB Tannhausen – SV Kerkingen 3:3 (0:2)
Die Gäste aus Kerkingen führten bis fünf Minuten vor Schluss mit 3:0, die Gastgeber gaben aber zu keinem Zeitpunkt auf und erzielten in der Schlussphase der Partie drei Treffer zum 3:3-Ausgleich. So hatte sich der VfB nach einem 0:3-Rückstand zurückgekämpft und sicherte sich am Ende einen glücklichen Punkt.
Tore:
0:1 Leib (23.), 0:2 Bäuerle (38.), 0:3 Leib (67./FE), 1:3 Tchoua (84.), 2:3 Ganzenmüller 88.), 3:3 Tchoua (90.+1)

TV Bopfingen – SV Wört 0:0
Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel, der letzte Pass kam aber zu selten an. In der zweiten Hälfte war Wört die aktivere Mannschaft, am Ende blieb es aber beim torlosen Remis. Aufgrund des Spielverlaufs eine gerechte Punkteteilung.
Tore:
Fehlanzeige

TSV Hüttlingen – FC Röhlingen Abges.

SV DJK Stödtlen – Wasseralfingen Abges.

Nachholspiele von Mittwoch, 18.04.2018

TSV Hüttlingen - FC Röhlingen 3:0 (1:0)
Die erste Halbzeit gestaltete sich anfangs sehr zäh. Keines der Teams konnte sich entscheidend durchsetzen. Gegen Ende der ersten Halbzeit ging Hüttlingen dann aber verdient in Führung. In der zweiten Halbzeit kam der Gastgeber noch stärker auf und gewann am Ende auch verdient in dieser Höhe.
Tore: 1:0 Baumgärtner (35.), 2:0, 3:0 M. Freimuth (50., 62.)

DJK Stödtlen – Union Wasseralfingen 0:0
Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel mit leichter Überlegenheit von Stödtlen. Die Gastgeber hatten die besseren Chancen, doch letztlich war keine sehr gefährliche dabei. Am Ende war es ein gutes torloses Remis. Die Wasseralfinger stehen weiter auf dem ersten Rang der Tabelle.

Quelle: Schwäbische Post

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
11.06.2018 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?