15. Spieltag

Union Wasseralfingen I – TSV Hüttlingen 2:0 (1:0)
Die Teams lieferten sich ein hart umkämpftes Derby und Hüttlingen spielte lange Zeit gut mit. Die bessere Chancenverwertung verbuchte aber die Heimelf für sich. Mit einem Foulelfmeter in der 86. Minute hätte Wasseralfingen den Sack zu machen können, doch dieser landete nicht im gegnerischen Netz, sodass es beim 2:0 blieb.
Tore: 1:0 R. Kempf (23.), 2:0 Yilmaz (65.)
Bes. Vork.: Wasseralfingen verschießt Foulelfmeter (86.)

Nachholspiele am Mittwoch, 09.05.2018

Spfr Rosenberg – TV Bopfingen 1:6 (1:2)

Die Sportfreunde konnten in den ersten 45 Minuten noch mithalten, nach dem dritten Gegentreffer kurz nach der Pause war die Moral jedoch gebrochen. Letztlich siegt der TV Bopfingen auch in der Höhe verdient mit 6:1.

Tore: 0:1 R. Brunner (15.), 1:1 Schreckenhöfer (24.), 1:2 Colletti (37.), 1:3 R. Brunner (50.), 1:4 Colletti (75.), 1:5 Ocker (82.), 1:6 Colletti (87.)

SV Wört – TSV Westhausen 1:1 (0:1)

Der Tabellenführer agierte im ersten Spielabschnitt zu passiv, demnach ging auch die Pausenführung für den TSV voll in Ordnung. Im zweiten Durchgang wurde Wört dann aber agiler und glich per Elfer aus. Bis zum Schlusspfiff ging es hin und her – es blieb aber beim gerechten 1:1-Unentschieden. Res.: 1:0

Tore: 0:1 Schmid (38.), 1:1 Lingel (67., FE)

SV Pfahlheim – SV DJK Stödtlen 0:0

Über die gesamten 90 Minuten hinweg waren die Gäste die aktivere Mannschaft, Chancen gab’s allerdings hüben wie drüben. Vor allen Dingen im zweiten Spielabschnitt drückte Stödtlen auf den Siegtreffer – die Defensive der Heimelf hielt aber stand.

FC Röhlingen – VfB Tannhausen 1:2 (0:1)

Beide Seiten spielten vom Anpfiff weg munter nach vorne und kamen zu zahlreichen Chancen – praktisch mit dem Pausenpfiff ging der VfB in Führung. Direkt nach Wiederanpfiff gelang den Röhlingern der verdiente Ausgleich. In der Folge hatte beide Teams Möglichkeiten, die Partie für sich zu entscheiden, am Ende entschied ein individueller Abwehrfehler seitens der Hausherren die Partie zu Gunsten der Gäste. Res.: 0:2

Tore: 0:1 Lechner (45.), 1:1 Schilk (46.), 1:2 Ganzenmüller (68.)

SV Kerkingen – Adelmannsfelden 1:5 (1:3)

Die Teams begannen offensiv engagiert und erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten. Nachdem die Gastgeber den ersten Gegentreffer noch egalisieren konnten, machten sie in der Folge zu wenig aus ihren Chancen – und verloren letztlich gegen gnadenlos effektive Gäste klar und deutlich mit 1:5. Res.: 1:1

Tore: 0:1 Boll (14.), 1:1 A. Leib (15.), 1:2 Kugler (27.), 1:3 Stock (38.), 1:4 Stock (51.), 1:5 Boll (73.)

VfB Ellenberg – Dorfmerkingen II 1:0 (0:0)

In einer ansehnlichen Partie hatte der VfB von Beginn an ein leichtes Übergewicht, im letzten Drittel agierte der Gastgeber jedoch nicht zielstrebig genug. Nach dem Wechsel belohnten sich die Ellenberger und gingen nach einer knappen Stunde in Führung. Da die Hausherren in der Folge zahlreiche Chancen liegen ließen, blieb es spannend bis zum Schluss.

Tor: 1:0 Müller (58.)

SV DJK Nordhausen-Zippl. – Schwabsberg-Buch 2:0 (1:0)

In einer weitestgehend ausgeglichenen Begegnung machte letztlich die bessere Chancenauswertung der Hausherren den Unterschied. Res.: 2:1

Tore: 1:0 F. Humpf (31.), 2:0 M. Roder (86.)

Quelle: Schwäbische Post

 

 

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
11.06.2018 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?