2. Spieltag

Kerkingen – Nordh.-Zipplingen 7:1   (Spiel fand am Mittwoch, 23.08., statt.)
Von der ersten Minute an drückte Kerkingen die Gäste in ihre Hälfte und vergab eine Vielzahl an guten Chancen. Als sich die DJK etwas befreien konnte, schlugen die Gastgeber eiskalt zu und verbuchten innerhalb sechs Minuten einen Dreitore-Vorsprung. Nach der Pause kam Nordhausen kurz auf, aber Kerkingen nahm gleich wieder das Heft in die Hand.
Tore: 1:0 Geiß (33.), 2:0 Geiß (37.), 3:0 Bäuerle (39.), 3:1 Holzinger (48.), 4:1 Leib A. (52.), 5:1 Geiß (60.), 6:1 Leib C. (62.), 7:1 Deissler (73.)

Spfr Rosenberg – SV DJK Stödtlen 2:1 (2:1)
Rosenberg ging bereits in der 3. Minute in Führung. Nach dem zweiten Treffer von Engelhard verkürzte Stödtlen auf 2:1. Im weiteren Spielverlauf verpassten die Sportfreunde die Entscheidung. Am Ende gewann Rosenberg leistungsgerecht. Res.: 5:5
Tore: 1:0 Engelhard (3.), 2:0 Engelhard (18.), 2:1 M.Reeb (20.)

SV Wört – TSV Hüttlingen 3:2 (1:0)
Beide Mannschaften schenkten sich in der Anfangsphase nichts. Mit zunehmender Spieldauer kontrollierte der SVW das Spiel und ging mit zwei Toren in Führung. Aus dem nichts erzielten die Gäste den Anschlusstreffer nach einem Standard. In einer hektischen Schlussphase sicherte sich Wört nach einem späten Ausgleich und dem Führungstreffer in der Nachspielzeit den verdienten Heimsieg gegen den Meisterschaftsfavoriten
Tore: 1:0 P. Heide (25.), 2:0 S. Lingel (52.), 2:1 M. Freimut (70.), 2:2 J. Angstenberger (89.), 3:2 P. Fuchs (90.+1)

Union Wasseralfingen – Adelmannsfelden 0:2 (0:0)
Die Gäste aus Adelmannsfelden hatten das Spiel im Griff und verdienten sich durch ihr dominantes Auftreten ihren Auswärtssieg in Wasseralfingen.
Tore:
0:1 Kugler (75./FE), 0:2 Berroth (87.)

FC Röhlingen – Dorfmerkingen II 2:2 (1:0)
Bis zum 2:1 waren die Gastgeber das klar bessere Team. Danach kauften die Sportfreunde ihnen den Schneid ab. Sie erkämpften sich das 2:2-Remis und einen verdienten Punkt.
Tore:
1:0 Herzog (18.), 2:0 Brendle (51.), 2:1 Kalweit (73.), 2:2 Wieser (85.)

Bopfingen – TSV Westhausen 1:2 (0:1)
Der TVB erwischte einen rabenschwarzen Tag, sie waren auf allen Positionen unterlegen. Die Gäste spielten aggressiver und waren läuferisch überlegen. Auch die Konter der Westhausener waren stets gefährlich und unterm Strich war es ein verdienter Sieg für die Gäste.
Tore: 0:1 Schneider (3.), 1:1 Le (50.), 1:2 Wigger (58.)

VfB Ellenberg – Schwabsberg-Buch 2:1 (1:0)
Der Sieg der Heimelf geht aufgrund der größeren Anzahl an Tormöglichkeiten und des größeren Engagements vollkommen in Ordnung. Die Gäste gaben sich aber nicht auf und leisteten bis zum Schluss Widerstand, um einen Punkt mitzunehmen. Dies gelang ihnen aufgrund der hohen Motivation der Ellenberger jedoch nicht. Res:. 1:2
Tore: 1:0 Röhrle (45.), 1:1 Müller (60./FE), 2:1 Knecht (70./FE)

SV Pfahlheim – VfB Tannhausen 0:0
In einer Begegnung auf hohem Niveau legten die Gäste gleich zu Beginn mit einer Großchance einen furiosen Start hin. Nur wenige Minuten später bekam dann Pfahlheim durch einen Foulelfmeter die Möglichkeit zur Führung. Diese wurde jedoch liegen gelassen. Die Hausherren verbuchten ein leichtes spielerisches Übergewicht für sich, wobei der VfB immer durch Konter gefährlich blieb.
Res.: 3:0

Bes. Vork.:
Pfahlheim verschießt Foulelfmeter (6.)

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
06.11.2017 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?