2. Spieltag

SV Wört – SSV Aalen 3:4 (1:1) 
Zu Beginn dominierte der SV Wört die Partie klar. Es wurden einige klare Chancen vergeben. Die Gäste gingen in der 21. Minute in Führung, doch der SVW glich nur fünf Minuten später aus. In der zweiten Halbzeit ging es dann hin und her. Erst gelang es dem SV Wört mit 2:1 und 3:1 in Führung zu gehen, danach drehte der SSV Aalen auf und konnte das Spiel am Ende sogar noch 4:3 gewinnen. 
Tore: 0:1 Wolff (21.), 1:1 Heide (26.), 2:1 B. Lingel (51.) , 3:1 S.Lingel (54.) 3:2 Basaran (64.) , 3:3 Merk (69.), 3:4 Basaran (76.) 

SV DJK Stödtlen – TSG Abtsgmünd 2:0 (0:0) 
In einem kampfbetonten Spiel, mit Chancenplus für die Gastgeber, setzte sich Stödtlen mit 2:0 durch. Wenn der SV die Chancen besser verwertet, hätte der SV sogar noch höher gewinnen können. 
Tore:
 1:0 Ilg (49.), 2:0 Schwab (56.) 

SV Kerkingen – SV Pfahlheim 0:2 (0:0) 
Die erste Halbzeit war ausgeglichen, beide Mannschaften agierten mit langen Bällen und die Abwehrreihen konnten dies ohne größere Probleme verteidigen. Im zweiten Abschnitt kamen die Pfahlheimer besser ins Spiel und gingen durch eine Unachtsamkeit in Führung. Diese wurde durch einen trockenen Weitschuss sogar noch erhöht. 
Tore:
 0:1, 0:2 M. Seckler (64. und 73.) 

Bopfingen – Rosenberg 2:1 (0:1) 
Der TVB fand bis zur 35. Minute nicht ins Spiel. Die Gäste erzielten mit der einzigen Chance im Spiel ein Tor. Danach spielte Bopfingen auf ein Tor. In der 50. Minute fiel der Ausgleich. Der Siegtreffer fiel in der 74. Minute. 
Tore: 0:1 Schreckenhöfer (16.), 1:1 Colletti (50./FE), 2:1 Ocker 

TSV Adelmannsfelden – Dorfmerkingen II 1:0 (0:0) 

Es war eine rassige Partie, mit spielerisch starken Gästen. Adelmannsfelden kämpfte aufopferungsvoll und ging in der 69. Minute mit 1:0 in Führung. Die Führung gaben die Gastgeber bis zum Schlusspfiff nicht mehr her. 
Tor: 1:0 Stock (69./FE) 

Union Wasseralfingen – TSV Westhausen 0:2 (0:1) 
In einer fairen Partie, setzte sich die effektivere Mannschaft letztlich durch. 
Tor: 0:1 Holzner (13.), 0:2 Brendle (77.) 

FC Ellwangen – DJK SV Eigenzell 2:2 (1:0) 
Ellwangen war in der ersten Halbzeit besser und ging verdient mit 1:0 in Führung. Doch Eigenzell hatte sich niemals aufgegeben und erzielte kurz nach der Pause den Ausgleich. 25 Minuten vor dem Ende ging Ellwangen erneut in Führung. Doch kurz vor Ende der Partie traf Eigenzell erneut. Für Ellwangen ist dieses 2:2 eine gefühlte Niederlage. 
Tore: 1:0 Pöschel (18.), 1:1 Ebert (48.), 2:1 Schubert (65.), 2:2 Hug (86.) 

SC Unterschneidheim – TSV Hüttlingen 0:1 (0:1) 
In einer hart umkämpften Partie, setzte sich der TSV Hüttlingen am Ende knapp mit 1:0 durch. Unterschneidheim steckte bis zum Schluss nicht auf, doch die Gastgeber belohnten sich nicht mit einem Punktgewinn. 
Tor: 0:1 Schneider (30.) 
Gelb/Rot: Hüttlingen(85.)

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
11.11.2019 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?