21. Spieltag

Westhausen – Stödtlen 1:3 (1:1). Tore 0:1 Steinhof (13.), 1:1 Brendle (39.), 1:2 Lutz (78.), 1:3 Raab (81.). In einem hart umkämpften Spiel waren die Gäste vor dem Tor effektiver und entführen die Punkte aus Westhausen. Res.: 2:2

Schloßberg - SGM Union Wasseralfingen 1:5 (0:4). Tore: 0:1, 0:2 Ulmer (6., 10.), 0:3 Niegel (24., FE), 0:4 Merk (45.), 1:4 Glatzer (62.), 1:5 Eisele (70.). Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte Union (40.), Rote Karte Union (44.). Es war ein in der Höhe verdienter Sieg. Auch gegen neun Wasseralfinger gelang den Schloßbergern nicht mehr als ein Tor.

SV Kerkingen - TV Bopfingen 0:0. Beide Mannschaften waren von Anfang an voll im Spiel und somit entwickelte sich ein rasantes Spiel mit Feldvorteilen für die Gäste. Auch in der zweiten Halbzeit war Bopfingen immer gefährlicher, konnte seine spielerischen Vorteile nicht nutzen. In der Schlussphase sah ein Gästespieler die Ampelkarte und Kerkingen witterte seine Chance, jedoch scheiterte Kerkingen einmal am Aluminium und zweimal am glänzend reagierenden Torwart der Gäste. Reserven: 4:1.

Abtsgmünd – Pfahlheim 0:1 (0:0). Tor: Felix Seckler. Bes. Vorkm.: Gelb-Rote Karte Abtsgmünd (86.). In einer ausgeglichenen Partie nutzt der Gast aus Pfahlheim eine Unachtsamkeit der TSG und erzielt das Tor des Tages. In Folge erarbeitete sich die TSG zwar weitere klare Torchancen, die sie nicht zu nutzen wussten. Eine unglückliche Heimniederlage für die TSG.

Eigenzell – SSV Aalen 3:3 (2:1). Tore: 0:1 H. Ilg (9.), 1:1 V. Rushiti (20.), 2:1 F. Gaugler (36.), 2:2, 2:3 B. Klein (50., 71., FE), 3:3 Ph. Schmid (75.). In einer ausgeglichenen Partie in der beide Mannschaften sich eine Vielzahl von Torchancen erarbeiteten, hatten die Gäste zwar mehr Ballbesitz aber die Heimelf nutzten ihrer Torchancen effektiver. Alles in allem ein gerechtes Ergebnis.

Ebnat – Adelmannsfelden 2:2 (1:1). Tore: 0:1, 2:2 beide Stock (5. FE, 56.), 1:1, 1:2 beide Milz (21. FE, 55.). Die Gäste gingen früh in Führung, doch der SVE konnte eine Viertelstunde später ebenfalls per Foulelfmeter ausgleichen. Ebnat hatte zwar die klareren Chancen, doch am Ende war es eine gerechte Punkteteilung, die allerdings keine der beiden Mannschaften im Abstiegskampf weiterbringt.

Tannhausen - Schwabsberg-Buch 1:1 (1:0). Tore: 1:0 J. Hammele (44.), 1:1 M. Fürst (90.+4). Beide Mannschaften agierten relativ verhalten um keinen Fehler zu machen. Tannhausen ging dann durch einen Handelfmeter in der 44. Minute mit 1:0 In Führung. Auch in Halbzeit zwei hatte der VfB mehr Ballbesitz. Schwabsberg schaffte es jedoch mit der letzten Aktion auszugleichen. Reserven: 2:3.

Dorfmerkingen II – Ellenberg 5:0 (3:0). Tore: 1:0 Hirschmann (20.), 2:0 F. Wieser (21.), 3:0, 4:0 beide L. Kalweit (42., 66.), 5:0 B. Mahler (74.). In einer doch recht einseitigen Partie siegte die Heimmannschaft auch in dieser Höhe verdient. Der Grundstein wurde mit dem Doppelschlag gelegt.

Quelle: Schwäbische Zeitung

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
23.04.2019 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?