22. Spieltag

Dorfmerkingen II – SF Rosenberg 4:2 (4:0)
In der ersten hälfte der Partie dominierte Dorfmerkingen und erspielte sich eine hohe Führung. Nach der Pause, schaltete der Gastgeber zurück, brachte das Ergebnis aber sicher über die Runden.
Tore:
1:0 Winkler (15.), 2:0. 3:0, 4:0 Amon (18., 35., 45.), 4:1 De Gruyter (73,/FE), 4:2 Schneider (86.)

VfB Ellenberg – SV Pfahlheim 0:3 (0:2)
In einer Intensiv geführten Partie fand der Gastgeber VfB Ellenberg kein adäquates Mittel, um gegen die wacheren und entschlosseneren Gäste aus Pfahlheim, zu bestehen. Der Sieg der Gäste geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Res.: 1:1
Tore: 0:1 Valentin (4.) 0:2 Köppel (33.)
0:3 Groll (86.)

SV Kerkingen – Wasseralfingen I 2:1 (0:1)
Die Gäste gingen vor der Pause durch einen sehenswerten Treffer in Führung. Kerkingen brauchte auch nach der Pause noch einige Minuten um diesen Gegenschlag zu verdauen, nahm aber Mitte der zweiten Halbzeit das Heft in die Hand und drückte Wasseralfingen immer weiter in ihre Hälfte. Nach dem Ausgleichstreffer erzielten die Gastgeber in der Schlussminute den viel umjubelten Siegtreffer.
Tore:
0:1 Frisi (36.), 1:1 Herdeg (79.), 2:1 Bäuerle (90.)

FC Röhlingen – Schwabsberg-B. 1:1 (0:0)
Röhlingen war die spielbestimmende Mannschaft und erspielte sich ein deutliches Chancenplus. Durch einen Sonntagsschuss in der zweiten Hälfte ging jedoch Schwabsberg-Buch in Führung. Kurz vor dem Schlusspfiff glichen die Hausherren aus und verpassten es, sich für die gute Leistung zu belohnen.
Res.:
0:3
Tore: 0:1 Wiggenhauser (75.), 1:1 Palm (87.)
Bes.Vork.: Gäste-Keeper hält Foulelfmeter (82.)

Nordhausen-Zipplingen – SV Wört 3:1 (2:0)
Die Heimelf zeigte von Beginn an eine gute Partie und überzeugte sowohl läuferisch als auch spielerisch. Das 1:0 wurde durch einen sehenswerten Fallrückzieher von Jonas Holzinger erzielt. In der Folge entwickelte sich ein hitziges Spiel, dass die DJK verdientermaßen für sich entschied.
Res.: 1:0
Tore: 1:0 J. Holzinger (8.), 2:0 D. Roder (28.), 2:1 Lingel (65./FE), 3:1 Nagler (73./HE)
Gelb-Rot: Wört (62.)

VfB Tannhausen – TSV Westhausen 1:4 (1:3)
Obwohl der VfB nach gut zehn Minuten in Führung lag, drehte Westhausen die Partie noch vor der Halbzeit auf 3:1 aus Sicht der Gäste. Nach dem Wiederanpiff erzielte der TSV den spielentscheidenden Treffer.
Tore:
1:0 Ganzenmüller (11.), 1:1 Wigger (27.), 1:2 Holzner (35.), 1:3 Sauter (43.), 1:4 Holzner (53.)

TSV Adelmannsfelden – TV Bopfingen 2:2 (1:1)
In einer hart umkämpften Partie, schenkten sich beide Mannschaften nichts. Am Ende ein gerechtes Remis.
Tore:
1:0 O. Hahn (8.), 1:1 Coletti (18.), 2:1 Stock (58.), 2:2 Coletti (69.)

TSV Hüttlingen – DJK Stödtlen 2:1 (1:0)
In einem kampfbetonten Spiel gewann der TSV Hüttlingen auf Grund einer überlegen geführten ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit kam der Gast etwas stärker auf, jedoch verteidigte Hüttlingen sehr souverän. Nach einem glücklichen Ausgleich schlug der Gastgeber umgehend zurück und stellte den Endstand her.
Res.:
2:0
Tore: 1:0 Birkle (14.), 1:1 Ilg (86.), 2:1 Freimuth (88.)

Nachholspiele vom 11.04.2018

TSV Westhausen – FC Röhlingen 2:0 (1:0)
Im Kellerduell ging es für den TSV Westhausen darum, möglichst Punkte auf die Abstiegsränge gut zu machen. Und so versuchten die Gastgeber auch auf das Tor des Tabellenletzten zu drücken. Ein Treffer gelang Daniel Schneider erst quasi mit dem Pausenpfiff. Daraufhin blieb die Partie aber spannend und Röhlingen versuchte alles, um zum Torerfolg zu kommen. Erst in der 89. Minute konnte dann Schneider das Spiel entscheiden.
Tore: 1:0, 2:0 D. Schneider (45., 89.)

SV Pfahlheim – SV Wört 0:1 (0:0)
Der SV Pfahlheim spielte gegen die favorisierten Gäste aus Wört über 90 Minuten auf ein Tor und verschoss zudem einen Foulelfmeter in der ersten Hälfte. In der langen Nachspielzeit, in der Pfahlheim in Unterzahl war, erzielte Wört dann aus abseitsverdächtiger Position den 1:0-Siegtreffer.
Tor: 0:1 T. Schwarzbäck (98.)

Nordhausen-Zipplingen– TSV Hüttlingen 1:0 (0:0)
Anfangs verlief die Partie weitestgehend ausgeglichen, dementsprechend fielen in der ersten Hälfte auch noch keine Tore. Doch dann drückten die Gäste auf das gegnerische Tor. Nordhausen-Zipplingen hielt aber gut dagegen und erarbeitete sich seinerseits auch Chancen. Und so erzielten die Gastgeber die 1:0-Führung verdient in der 65. Spielminute. Diese wurde dann bis über restliche die Zeit verteidigt. Res.: 0:2
Tor: 1:0 Daniel Roder (65.)

 

Quelle: Schwäbische Post

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
23.04.2018 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?