25. und 26. Spieltag

VfB Tannhausen – SV DJK Stödtlen 2:3 (1:2)
Stödtlen erwischte einen Start nach Maß und lag nach einer halben Stunde bereits mit 2:0 vorne, der VfB erzielte aber kurz vor der Pause noch den Anschluss. Nach dem Seitenwechsel gelang Tannhausen sogar der Ausgleich, kurze Zeit Später erzielte die DJK jedoch den spielentscheidenden Treffer.
Tore:
0:11 Ilg (14.), 0:2 Salinger (32.), 1:2 D. Hammele (40.), 2:2 J. Hammele (53.), 2:3 Feil (57.)

Dorfmerkingen II – Wasseralfingen 3:0 (2:0)
Aufgrund einer starken Vorstellung in Halbzeit eins ging es für die SFD mit einer verdienten 2:0-Führung in die Kabinen. Auch nach dem Seitenwechsel dominierte Dorfmerkingen und siegte somit absolut verdient.
Tore:
1:0, 2:0 Mahler (12., 35.), 3:0 Rösch (74.)

TSV Westhausen – TV Bopfingen 3:1 (0:0)
Torlos ging es nach einer hart umkämpften Halbzeit in die Pause. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gastgeber vor dem Tor eiskalt und holten sich so den Heimdreier.
Res.:5:1
Tore:1:0, 2:0 Schneider (47., 73.), 2:1 Susso (78.), 3:1 Sauter (84.)

FC Schloßberg – SV Pfahlheim 0:0
Die Schloßbeger standen hinten zwar sicher, vorne fehlte dem FC aber eindeutig die Durchschlagskraft. Da jedoch auch die Gäste aus Pfahlheim offensiv keinen besonders guten Tag erwischten, trennten sich die beiden Mannschaften mit einem leistungsgerechten 0:0-Remis.

SV Kerkingen – TSV Hüttlingen 0:2 (0:2)
Zu Beginn der Partie spielte beide Teams verhalten, nach der Führung wurden die Gäste jedoch sicherer und legten gleich den zweiten Treffer nach.
Tore:
0:1 Hahn (19.), 0:2 Freimuth (26.)

SSV Aalen – Adelmannsfelden 0:2 (0:0)
Bei sommerlichen Temperaturen erwischte der SSV einen schlechten Tag. Zahlreiche Chancen blieben ungenutzt, der TSV beschränkte sich auf Konter und holte sich so den Sieg.
Tore:
0:1 Bernlöhr (54.), 0:2 Hahn (73.)

DJK SV Eigenzell – Schwabsberg-Buch 1:5 (0:2)
Die Gäste erwischten einen guten Start und führten schnell mit 2:0. Nach der Pause machte Eigenzell mehr Druck, wurde durch das 0:3 aber wieder ausgebremst. Am Ende ein verdienter Auswärtssieg. Res.: 0:2
Tore:0:1 B. Grux (10.), 0:2 Essome (21.), 0:3 S. Feifel (62.), 0:4 Essome (78.), 1:4 Wagner (84.), 1:5 Essome (87.)

SV Ebnat – VfB Ellenberg 4:1 (2:0)
Im Spiel um den Abstieg behielt SVE die Oberhand und ließ keine echte Torchance der Gäste zu. Ebnat kontrollierte zu jeder Zeit das Spiel und baute den Vorsprung noch weiter aus.
Tore:
1:0 Milz (24.), 2:0 Milz 37./FE), 3:0 Milz (55.), 3:1 Schopf (84.), 4:1 J. Frank (90.)

26. Spieltag

SV Pfahlheim – TSV Westhausen 3:2 (1:1)
Der TSV bewies Moral und drehte die Partie in den letzten 20 Minuten zu seinen Gunsten.
Tore: 1:0 Kuhn (8.), 1:1 Holzner (34.), 1:2 Sauter (55.), 2:2, 3:2 Böhm (71., 78.)

TV Bopfingen – SF Dorfmerkingen II 3:0 (0:0)
Nachdem die Mannschaften in Durchgang eins auf Augenhöhe agierten, schaltete der TV nach dem Wechsel zwei Gänge hoch und fuhr so einen verdienten 3:0-Erfolg ein.
Tore:
1:0 Colletti (56.), 2:0 Baibatyrov (81.), 3:0 R. Brunner (84.)
Gelb-rot: TV Bopfingen (87.)

SGM Union Wasseralfingen – VfB Tannhausen 2:1 (2:0)
Gegen ersatzgeschwächte Gäste überzeugte die Spielgemeinschaft lediglich im ersten Abschnitt – zum Sieg reicht es am Ende dennoch.
Tore:
1:0 Merk (24.), 2:0 Eisele (35.), 2:1 Lingel (73.)

SV DJK Stödtlen – SV Ebnat 0:0
Die Gastgeber machten zwar mehr fürs Spiel, belohnen konnten sie sich hierfür aber nicht. Am Ende nimmt der SVE einen etwas glücklichen Dreier mit nach Hause nach Ebnat.

VfB Ellenberg – DJK SV Eigenzell 1:3 (1:2)
Die Teams schenkten sich nicht viel – einziger Unterschied: die Effektivität vor dem gegnerischen Gehäuse.
Tore:
0:1 Ebert (15., FE), 0:2 Gelbing (38.), 1:2 Müller (45.), 1:3 Ebert (80., FE)

DJK-SG Schwabsberg-Buch – SSV Aalen 2:0 (0:0)
Vom Anpfiff weg gaben die Hausherren den Ton an, einziges Manko: die fehlende Effektivität. In den zweiten 45 Minuten änderte sich dies dann, per Doppelschlag stellte die DJK die Weichen Stunde auf Sieg.
Tore:
1:0 Bahr (61.), 2:0 Krupp (66.)

TSG Abtsgmünd – SV Kerkingen 2:3 (1:0)
Die beiden Seiten lieferten sich ein ausgeglichenes Duell mit dem glücklicheren Ende für den SV Kerkingen.
Tore:
1:0 Frank (45.), 1:1, 1:2 Leib (61., 67.), 1:3 jakob (85.), 2:3 Boll (90.)

TSV Hüttlingen – FC Schloßberg 2:0 (2:0)
Die Gastgeber übernahmen gleich zu Beginn das Zepter und verdienten sich so die 1:0-Führung. In der Folge dezimierten sich die Gäste mit einer Ampelkarte selbst – und zu allem Übel kassierten sie noch vor der Pause den zweiten Gegentreffer. Nach dem Wechsel war die Hüttlinger Führung zu keinem Zeitpunkt in Gefahr – im Gegenteil: Bei einer etwas effektiveren Chancenauswertung hätten die Hausherren einen deutlichen höheren Sieg feiern können.
Tore:
1:0 Hahn (23.), 2:0 Freimuth (45.+6)
Gelb-rot: FC Schloßberg (45.+5)

Quelle: Schwäbische Post

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
23.05.2019 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?