28. Spieltag

Dorfmerkingen II – Schwabsberg-Buch 0:1 (0:0)

Die beiden Mannschaften schenkten sich nicht viel und traten sich auf Augenhöhe gegenüber. Schließlich gelang es den Gästen, sich in Durchgang zwei leistungsgerecht durchzusetzen.

Tor: 0:1 B. Grupp (65.)

Sportfreunde Rosenberg – SV Wört 1:3 (0:2)

Durchgang eins war bis zum 0:1 ausgeglichen. Wenig später erhöhte Patrick Heide für Wört dann auf 2:0. Rosenberg kam in der Schlussphase noch einmal heran, doch sie schafften lediglich der Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit gelang Wört per Konter das 3:1. Res.: 0:1

Tore: 0:1 Gloning (39.), 0:2 Heide (44.), 1:2 Mack (80.), 1:3 S. Lingel (89.)

TV Bopfingen – SV Pfahlheim 2:0 (1:0)

Es war ein hart umkämpftes Spiel. Bopfingen traf in der 45. Minute mit einem Distanzschuss zum 1:0. Danach war es ein offener Schlagabtausch, wobei Robert Brunner kurz vor Spielende das erlösenden 2:0 verwandelte.

Tore: 1:0 Rama (45.), 2:0 R. Brunner (90.)

TSV Westhausen – Wasseralfingen I 2:1 (1:1)

Hälfte eins war sehr umkämpft, verlief aber ausgeglichen, sodass es mit einem 1:1 in die Kabine ging. Im Anschluss wurde die Heimelf durch ihre vielen Konter gefährlich, nutze diese aber nur zu einem Treffer aus, dass es bis zum Schlusspfiff spannend blieb. Unterm Strich ein verdienter Sieg der Gastgeber.

Tore: 1:0 Schneider (7.), 1:1 Eisele (23.), 2:1 Schneider (55.)

SV DJK Stödtlen – FC Röhlingen 3:1 (2:1)

Die Mannschaften zeigten eine faire Partie mit einem deutlichen Chancenplus für die Stödtlener. Die Hausherren waren insgesamt das bessere Team und gewannen verdient mit 3:1

Tore: 1:0 Raab (20.), 2:0 Landgraf (28.), 2:1 Brendle (40.), 3:1 Raab (55.)

TSV Hüttlingen – SV Kerkingen 3:2 (0:0)

Nach einer verhaltenen ersten Halbzeit nahm das Spiel in der zweiten Hälfte richtig Fahrt auf. Unerwarteterweise geriet der TSV nach der Pause in Rückstand. Der Ausgleich ließ zwar nicht lange auf sich warten, jedoch musste Hüttlingen ab der 55. Minute nach Gelb-Rot dezimiert zu Ende spielen. Dennoch ging der Gastgeber in Führung, Kerkingen glich aber ebenfalls aus. Doch durch einen unhaltbaren Freistoß-Treffer gewann der TSV gerecht. Res.: 2:0

Tore: 0:1 Laib (49.), 1:1 Freimuth (53.), 2:1 Wiedemann (78.), 2:2 Geiß (83.), 3:2 Schneider (90.+1)

Gelb-Rot: TSV Hüttlingen (55.)

VfB Tannhausen - VfB Ellenberg 3:0 (1:0)

Ein verdienter und klarer Sieg der Hausherren. Ellenberg fand nicht wirklich in die Partie und erspielte sich keine klare Torgelegenheit. Doch auch die Chancenverwertung der Heimelf ließ zu Wünschen übrig, somit hätte das Ergebnis höher ausfallen können.

Tore: 1:0 Vaas (40.), 2:0 Tchoua (53.), 3:0 Ganzenmüller (63.)

TSV Adelmannsfelden – Nordhausen-Zippl. 5:2 (5:1)

Die Hausherren dominierten das Spielgeschehen von Beginn an nach Belieben. Sie ließen den Gästen kaum Gelegenheiten. Ein auch in der Höhe verdienter Heimsieg für den TSV. Res.: 6:1

Tore: 1:0 Kugler (5./FE), 2:0 Stock (17.), 3:0 Boll (23.), 3:1 Seidenfuß (30.), 4:1 Stock (37.), 5:1 Bernlöhr (45.), 5:2 Roder (55.) .

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
11.06.2018 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?