29. Spieltag

DJK Eigenzell – Westhausen 0:3 (0:1)

Durch einen individuellen Fehler der Hausherren ging Westhausen in Front. Nachdem die DJK in der 70. Minute einen Elfmeter vergab, war es Timo Köhler, der mit dem 2:0 die Partie zugunsten der Gäste entschied. Zwar fiel der Sieg wohl etwas zu hoch aus, dennoch war er verdient. Res.: 2:1

Tore: 0:1 Lackner (24.), 0:2 Köhler (78.), 0:3 Frei (88.)

Bes. Vork.: Eigenzell vergibt Elfmeter (70.)

SV Ebnat – Dorfmerkingen II 1:2 (1:0)

In der ersten Halbzeit gingen die Gastgeber gegen die spielerisch überlegenen Gäste mit 1:0 in Führung, In Halbzeit zwei glichen die SFD durch einen abgefälschten Schuss aus und Ebnat kassierte unglücklich nach 70 Minuten das 1:2, was gleichzeitig den Endstand bedeutete. Eine vermeidbare Niederlage für die Gastgeber.

Tore: 1:0 Florian Uhl (16.), 1:1 Mahler (53.), 1:2 Mahler (67.)

Union Wasseralfingen – TV Bopfingen 2:6 (2:3)

Der TVB war von Beginn an die bessere Mannschaft. Angelo Coletti gelang in der ersten Hälfte gar ein lupenreiner Hattrick. Zwar verkürzte die ersatzgeschwächte Union vor der Pause per Doppelschlag auf 2:3, jedoch war Angelo Coletti auch nach dem Seitenwechsel nicht zu bändigen. Mit zwei weiteren Treffern entschied er die Partie im Alleingang.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Coletti (10., 17., 40.), 1:3 Wolf (41.), 2:3 Yilmaz (44.), 2:4, 2:5 Coletti (70., 75.), 2:6 Basaran (82.)

DJK SV Stödtlen – SV Pfahlheim 2:1 (0:0)

In einer Partie auf Augenhöhe ergaben sich zunächst kaum Torchancen. Auch nach dem Seitenwechsel zeichnete sich immer deutlicher ein 0:0 ab, bevor Andre Schwab den Bann für Stödtlen gleich zweimal innerhalb von drei Minuten. Zwar verkürzte Pfahlheim kurz vor dem Ende noch, mehr passierte aber nicht mehr.

Tore: 1:0, 2:0 Schwab (60., 63.), 2:1 Wohlfrom (90.)

VfB Ellenberg – TSV Hüttlingen 2:4 (2:2)

Der stark ersatzgeschwächte VfB machte es den spielerisch überlegenen Gästen über die volle Distanz schwer. Der Titelkandidat aus Hüttlingen konnte sich aber letztendlich trotz starker Gegenwehr durchsetzen.

Tore: 0:1 Miller (7.), 0:2 Hahn (13.), 1:2 Lechner (16.), 2:2 Knecht (23.), 2:3 Schneider (73.), 2:4 Freimuth (85.)

Schwabsberg-Buch – TSG Abtsgmünd 2:1 (1:0)

Die DJK war zu Beginn besser, vergab aber zu viele Chancen. Dies sollte sich rächen, als Sven Frank mit der ersten echten Chance für Abtsgmünd ausglich. Auch nach dem 1:1 waren die Gastgeber weiter spielestimmend und gewannen verdient.

Tore: 1:0 Deis (10.), 1:1 Frank (56.), 2:1 Müller (73.)

TSV Adelmannsfelden – SV Kerkingen 4:2 (3:1)

Adelmannsfelden zeigte spielerisch wie kämpferisch eine bärenstarke Leistung und schlug den Aufstiegsaspiranten hochverdient. Für Kerkingen ist die Niederlage ein herber Rückschlag im Kampf um den Relegationsplatz. Res.: 2:2

Tore: 1:0 Eigentor (8.), 1:1 Leib (31.), 2:1 Stock (39.) 3:1 D. Hahn (44.), 3:2 Leib (55.) 4:2 Stock (80.)

SSV Aalen – FC Schloßberg 8:0 (5:0)

In einem einseitigen Spiel war der SSV hochüberlegen und erzielte Tor um Tor. Schlossberg war absolut chancenlos und versuchte nur, das Ergebnis in Grenzen zu halten.

Tore: 1:0 Koose (6.), 2:0 Späth (9.), 3:0 Goth (21.), 4:0 Berisha (42.), 5:0 Kaufmann (45.), 6:0 Eigentor (48.), 7:0 T. Brenner (52.), 8:0 Berisha (59.)

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
23.05.2019 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?