3. Spieltag

Spfr. Dorfmerkingen II – Union W’alfingen 4:4 (2:2)
In einem turbulenten Spiel schafft es die Heimmannschaft nicht, ihre zahlreichen Chancen zu nutzen und somit das Spiel für sich zu entscheiden.
Tore: 0:1 Kempf (3.), 1:1, 2:1 Rösch (8., 12.), 2:2, 2:3 Nowacki (45., FE, 56., FE), 2:4 Frisi (68.), 3:4, 4:4 Mahler (79., 86.)

TSV Adelmannsfelden – SV Pfahlheim 0:0
Am Ende ein verdientes Unentschieden in einem flotten Fußballspiel. Die Gäste waren optisch etwas überlegen, Adelmannsfelden über Konter aber stets gefährlich. Res.: 2:1

VfB Ellenberg – SV Kerkingen 0:2 (0:0)
In einer eigentlich ausgeglichenen Partie brachte eine Ungeschicklichkeit des Heimtorhüters die Gäste aus Kerkingen in Führung, welche sie quasi mit dem Schlusspfiff weiter ausbauen konnten.
Res.: 1:0
Tore:
0:1 Eigentor (65.), 0:2 Bäuerle (90.)

TSV Hüttlingen – Spfr. Rosenberg 6:0 (4:0)
Die Heimelf spielte von Anfang an offensiv Fußball – mit Erfolg. Nach einem sehenswerten Treffer von Kamm (10.) sorgten Miller und Hornisch binnen fünf Minuten für drei weitere Treffer. In Durchgang zwei verlor das Spiel an Tempo, die Gastgeber schraubten dennoch den Spielstand auf 6:0 hoch. Res.: 0:0
Tore: 1:0 Kamm (10.), 2:0, 5:0 Miller (23., 69.), 3:0, 4:0, 5:0 Hornisch (25., 28., 80.)

Nordhausen-Zipplingen – FC Röhlingen 4:0 (2:0)
Dank der Roder-Brüder, die sich die vier Tore teilten, erspielte sich Nordhausen-Zipplingen einen auch in dieser Höhe verdienten 4:0-Erfolg und sicherte sich damit die ersten drei Punkte in dieser Saison.
Res.: 3:3
Tore:
1.0, 2:0 D. Roder (24., 44.), 3:0, 4:0 M. Roder (51., 68.)

DJK SV Stödtlen – TV Bopfingen 5:1 (5:1)
Die beiden frühen Tore haben Stödtlen in die Karten gespielt. Doch Bopfingen ließ sich nicht entmutigen und verkürzte auf 1:2. Ab dem 3:1 waren allerdings die Gäste am Drücker, die sich bis zur Halbzeit einen komfortablen 5:1-Vorsprung erarbeiteten. Nach dem Wechsel nahm die Partie einen friedvollen Verlauf.
Tore: 1:0 D. Lutz (3.), 2:0, 5:1 Raab (8., 42.), 2:1 Celebi (12.), 3:1, 4:1 Ilg (22., 41.)

DJK-SG Schwabsberg-Buch – TSV Westhausen 3:3 (2:1)
Mit diesem Punktgewinn kann die Heimelf besser leben, da der Aufsteiger Westhausen spielerisch die bessere Mannschaft war. Trotz der drei Elfmeter verlief die Partie sehr fair.
Tore: 1:0 Banen (13.), 1:1 Holzner (15., FE), 2:1 Müller (42., FE), 2:2 Schneider (54.), 2:3 Frey (56.), 3:3 Müller (58., FE)

VfB Tannhausen – SV Wört 2:2 (1:2)
Der SV Wört ging nach einer halben Stunde schnell mit 2:0 in Front. Vor der Pause konnte Tannhausen jedoch noch verkürzen. In Durchgang zwei erzielte der heimische VfB sogar noch den 2:2-Ausgleich,
Tore: 0:1, 0:2 Heide (7., 29.), 1:2 Lingel (44.), 2:2 Wille (57.)

Quelle: Schwäbische Post

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
18.09.2017 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?