34. Spieltag (vorgezogen)

SV DJK Stödtlen – DJK Schwabsberg-Buch 1:2 (0:1)
Der Meister in der Kreisliga AII steht fest: Es ist Schwabsberg-Buch – dank des 2:1-Auswärtserfolgs in Stödtlen. Unterm Strich ein verdienter Sieg für den neuen Meister.
Tore: 0:1 Müller (15.), 0:2 Feifel (57.), 1:2 Ilg (80.)

SV Kerkingen – Dorfmerkingen II 0:0
Es war ein über weite Strecken hochklassiges Spiel, mit vielen Chancen auf beiden Seiten. In Halbzeit eins waren die SFDler etwas aktiver. Doch Kerkingen wurde nach und nach besser. Es blieb beim torlosen Remis.

TSG Abtsgmünd – VfB Tannhausen 1:1 (1:1)
In der Anfangsphase hatte Abtsgmünd leichte Vorteile, doch nach 20 Minuten gingen die Gäste durch einen Kopfball in Führung. Abtsgmünd spielte weiter nach vorne und wurde in der 37. Minute belohnt. Mit einem 1:1 ging es in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang war Abtsgmünd aktiver, doch der Siegtreffer sollte nicht fallen. Es blieb beim 1:1.
Tore: 0:1 Graule (20.), 1:1 Manega (37.)


TSV Hüttlingen – SV Ebnat 4:0 (2:0)
Ebnat konnte die letzte kleine Chance auf den Klassenerhalt nicht nutzen – nur bei einem Sieg wäre der Relegationsplatz theoretisch noch möglich gewesen. Stattdessen gab es eine klare 0:4-Niederlage. Christian Schneider erzielte innerhalb von einer Minute (31. und 32.) zwei Tore für die Hüttlinger. Im zweiten Durchgang fielen ebenfalls noch zwei Tore für die Hüttlinger. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können.
Tore: 1:0, 2:0 Schneider (31./FE, 32.), 3:0, 4:0 Freimuth (54./70.)

SV Pfahlheim – DJK SV Eigenzell 0:2 (0:2)
Es war ein verdienter Sieg für die Gäste. Bereits nach gut einer halben Stunde führte Eigenzell mit 2:0. Im zweiten Durchgang fielen keine Tore mehr. Es blieb beim verdienten 2:0 für die Gäste.
Tore: 0:1 Hug (14.), 0:2 Schmid (32.)

TV Bopfingen – SSV Aalen 5:2 (3:0)
Bopfingen ging in der ersten Halbzeit durch drei herrlich herausgespielte Tore verdient in Führung. Zu Beginn der zweiten Hälfte hätte der TVB auf 4:0 erhöhen müssen, stattdessen fiel der erste Treffer für den SSV. Danach war es ein offener Schlagabtausch mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Der SSV kam sogar auf 2:3 heran, doch in der Nachspielzeit schlugen die Bopfinger noch zweimal zu.
Tore:
1:0 Frosch (20.), 2:0 Colletti (23.), 3:0 Weber (30.), 3:1 Ilg (48.), 3:2 Tesfamicael (75.), 4:2 Weber (90.+1), 5:2 Colletti (90.+3)

Union Wasseralfingen – TSV Adelmannsfelden 5:2 (2:1)
Die Wasseralfinger waren in der Anfangsphase besser – doch in Führung gingen etwas überraschend die Gäste aus Adelmannsfelden. Doch noch vor der Halbzeitpause konnten die Gastgeber das Spiel drehen. Die zweite Hälfte begann aus Wasseralfinger Sicht perfekt. Nach 48 Minuten stand es 3:1. Doch anschließend wurde Adelmannsfelden stärker. Nach gut einer Stunde fiel das 2:3. Doch dank zweier Kontertore kurz vor Schluss sicherte sich Wasseralfingen die drei Punkte.
Tore: 0:1 Stock (19.), 1:1 Yilmaz (45.), 2:1 Ulmer (45.+1) 3:1 M. Kempf (48.), 3:2 Bernlöhr (62.), 4:2 R. Kempf (83.), 5:2 Krasniqi (90.)

FC Schloßberg – TSV Westhausen 1:7 (1:3)
Ersatzgeschwächte Schloßberger gingen bereits nach sechs Minuten in Führung. Doch im Anschluss wurde Westhausen immer stärker und spätestens nach dem 3:1 für die Gäste, wenige Minuten vor der Pause, war die Partie entschieden.
Tore: 1:0 Aubele (6.), 1:1 Sauter (23.), 1:2 Lackner (35.), 1:3 Schneider (40.) 1:4 Sauter, 1:5 Sauter (60., 73), 1:6, 1:7 Holzner (82., 85.)

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
03.06.2019 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?