4. Spieltag

DJK Stödtlen – VfB Tannhausen 0:3 (0:1)

Der VfB Tannhausen hat einen Lauf. Mit einem klaren 3:0 gegen Stödtlen setzen sich die VfBler erst einmal ganz oben in der Tabelle fest. In einer hitzigen und kampfbetont geführten Partie ging Tannhausen kurz vor der Halbzeit in Führung. Die Gastgeber stemmten sich gegen die drohende Niederlage, konnten jedoch die Treffer zum 2:0 und 3:0 nicht verhindern.
Tore: 0:1 F. Wille (43.), 0:2 M. Lingel (60.), 0:3 M. Lechner (62.)

VfB Ellenberg – SV Ebnat 2:1 (2:0)

Beide Mannschaften hatten mit widrigen Wetterumständen zu kämpfen, bei viel Nebel und unter Flutlicht gelang das jedoch dem VfB Ellenberg besser, der verdient den ersten Sieg der Saison eingefahren hat. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhten die Ellenberger auf 2:0, nach dem Seitenwechsel konnte der SVE noch einmal aufschließen, für mehr reichte es allerdings nicht mehr.
Tore: 1:0 P. Lechner (26.), 2:0 P. Lechner (45.), 2:1 M. Milz (76.)

TV Bopfingen – TSV Westhausen 2:2 (2:2)

Das Endergebnis stand bereits nach 45 Minuten fest. In einer chancenreichen ersten Hälfte ging der TSV zwei Mal in Führung, zwei Mal konnte der TVB ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine komplett andere Partie, Bopfingen war jetzt am Drücker, konnte einige gute Möglichkeiten jedoch nicht nutzen. So blieb es am Ende bei der gerechten Punkteteilung.
Tore: 0:1 Holzner (15.), 1:1 Colletti (39.), 1:2 Frei (42.), 2:2 Frosch (45)
Rot: Celebi (90.)

Union Wasseralfingen – SF Dorfmerkingen II 2:1 (0:1)

Nach starkem Beginn ließen die Gastgeber den Sportfreunden Dorfmerkingen mehr Räume und kassierten folgerichtig das 0:1. Es dauerte bis nach der Halbzeitpause, bis die Union das Ruder vollständig übernehmen konnte und sich zahlreiche Chancen herausspielte. Mit einem Doppelschlag 20 Minuten vor Spielende drehten die Gastgeber verdient die Partie.
Tore: 0:1 Stolle (35.), 1:1 Ulmer (72.), 2:1 Sergi (75)

TSV Hüttlingen – SV Kerkingen 3:0 (0:0)

Nach anfänglichem Abtasten übernahm der Gastgeber immer mehr die Spielkontrolle. Trotzdem ging es torlos in die Pause. Nach einem Doppelwechsel zur Halbzeit wurde Hüttlingen noch stärker und nutzte nun auch die sich ergebenden Chancen. Nach bärenstarken zehn Minuten stand es dann plötzlich 3:0 und das Spiel war entschieden.
Tore: 1:0 J. Hahn (56.), 2:0 F. Winter (58.), 3:0 M. Liesch (63.)

DJK-SG Schwabsberg-Buch – DJK Eigenzell 1:4 (0:1)

Im ersten Durchgang waren die Gastgeber noch überlegen, kassierten unglücklich nach einer Standardsituation das 0:1. Nach dem Seitenwechsel jedoch waren die Gäste haushoch überlegen, auch weil die Schwabsberger Hintermannschaft Geschenke an die DJK-Offensive verteilte. Am Ende war es ein verdienter Sieg, der durchaus höher hätte ausfallen können, zumal Eigenzell sogar noch einen Elfmeter verschoss.
Tore: 0:1 Schmid (33.), 0:2 (55.), 0:3 (61.), 0:4 (65.) P. Beck, 1:4 M. Hügler (70). Reserve: 5:2.

TSV Adelmannsfelden – SSV Aalen 1:2 (0:0)

Beide Mannschaften zeigten erfrischenden Fußball, es ging hin und her, mit guten Chancen auf beiden Seiten. Nach der Halbzeitpause gelang es den Gästen aus Aalen, effizienter zu spielen und die Tormöglichkeiten zu nutzen. Ein nicht unverdienter Sieg.
Tore: 0:1 Eigentor (52.), 1:1 Bernecker (56.), 1:2 Klein (72.)

SV Pfahlheim – FC Schloßberg 2:0 (0:0)

In der ersten Halbzeit konnten beide Teams ihre Chancen nicht nutzen, sowohl das SV- als auch das FC-Gehäuse rettete zwei Mal für die schon geschlagenen Torhüter. So viel Glück hatte Schloßberg nach dem Seitenwechsel nicht mehr, eine flüssige Ballstafette endete mit der 1:0-Führung für die Gastgeber. Ein Konter zum 2:0 brachte den verdienten Sieg dann sicher nach Hause.
Tore: 1:0 F. Kuhn (48.), 2:0 V. Konle (60.)

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
24.09.2018 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?