6. Spieltag

TSV Adelmannsfelden – VfB Ellenberg 2:5 (0:2)
Es ist noch nicht die Saison des TSV Adelmannsfelden. Es war ein hochverdienter Sieg für die Gäste, die die vielen Fehler der schwachen Heimelf gnadenlos ausgenutzt hat.
Tore: 0:1 Hieber (17.), 0:2 Metzger (35.), 0:3 Knecht (51.), 0:4 Röhrle, 1:4 Boll (71.) 2:4 Bernlöhr (73.), 2:5 Hofmann (88.)

DJK Eigenzell – Wasseralfingen 2:0 (0:0)
Aufsteiger Eigenzell setzt den tollen Lauf fort. Am Ende reichten zehn Minuten, um Union Wasseralfingen zu besiegen. In der 50. und 60. Minute fielen die Treffer. Die DJK hat nach sechs Spielen nun 18 Punkte auf dem Konto.
Tore:
1:0 Gaugler (50.), 2:0 Adler (60.)

TSV Westhausen – TSG Abtsgmünd 1:2 (0:0)
I
n einem spielerisch schlechten Spiel, mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten, wollten die Gäste den Sieg mehr, und belohnten sich mit einem späten Doppelschlag.
Tore: 1:0 Waizmann (66.), 1:1 Artamonov (76.), 1:2 Klingenmaier (82.)

SSV Aalen – DJK Stödtlen 0:0
Der SSV hatte die größeren Spielanteile und konnte zahlreiche Chancen nicht im Tor unterbringen. Die Gäste waren durch Konter stets gefährlich, konnten die Chancen allerdings auch nicht verwerten. So blieb es am Ende beim torlosen Unentschieden.

Dorfmerkingen II - TSV Hüttlingen 4:0 (1:0)
In der ersten Hälfte war die Partie lange ausgeglichen, doch fünf Minuten vor der Halbzeit schlugen die Dorfmerkinger erstmals zu. In der zweiten Hälfte dauerte es 17 Minuten, bis die Dorfmerkinger erneut jubeln durften. Wenige Augenblicke vor dem Ende erzielten die Härtsfeld-Kicker noch zwei weitere Treffer. Der Sieg für die SFD II ging absolut in Ordnung – auch wenn er am Ende etwas zu hoch ausfiel.
Tore:
1:0 Mahler (40./FE), 2:0 Amon (62.), 3:0 Rösch, 4:0 Benz (90.+6)

VfB Tannhausen – SV Pfahlheim 0:0
In einer umkämpften Partie, mit zwei roten Karten, war es unterm Strich ein verdientes Remis.
Rot: Tannhausen (57.) und Pfahlheim (57.)

SV Ebnat – TV Bopfingen 2:1 (2:1)
Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr, und lagen bereits nach einer Viertelstunde mit 2:0 in Führung. Der Anschlusstreffer tat dem Spielverlauf keinen Abbruch und Ebnat drängte auf einen weiteren Treffer. In Hälfte zwei war es ein offener Schlagabtausch. Doch am Ende blieb es beim knappen 2:1 für Ebnat.
Tore: 1:0 Milz (10./FE), 2:0 Krämer, 2:1 Colletti (23./FE)

FC Schloßberg – SV Kerkingen 0:7 (0:3)
Die ersatzgeschwächte Heimelf konnte nur in der Anfangsphase mithalten. Nach der Pause hatte Kerkingen leichtes Spiel. Es war ein hochverdienter Sieg für die Gäste.
Tore: 0:1 Deissler, 0:2 C. Leib (9.), 0:3 Deissler (24.), 0:4 A. Leib (48.), 0:5 Graf (77.), 0:6 Geiss (80.), 0:7 A. Leib (83.)
Gelb/Rot:
Kerkingen (40.)
Rot: Schloßberg (50.)

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
12.11.2018 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?