7. Spieltag

VfB Tannhausen – SV DJK Stödtlen 1:0 (0:0)
Lange tat sich nichts auf dem Platz, zur Pause mussten sich die Zuschauer in Tannhausen mit einem torlosen Unentschieden begnügen. Erst in der Schlussviertelstunde sorgte Florian Wille mit seinem Treffer für den Heimsieg des VfB.
Tor: 1:0 Wille (81.)

DJK-SG Schwabsberg-Buch – TSV Hüttlingen 0:0
Beide Teams erspielten sich Chancen, jedoch fehlte vor dem gegnerischen Tor jeweils die letzte Konsequenz. In der ersten Hälfte spielte Schwabsberg-Buch dominanter auf, nach dem Seitenwechsel zeigte Hüttlingen den besseren Fußball. Am Ende trennten sich die Mannschaften mit einem torlosen, aber leistungsgerechten Remis. Res.: 0:1
Tore:
Fehlanzeige

TSV Adelmannsfelden – TSV Westhausen 2:1 (0:0)
Von Beginn an zeigten sich beide Teams auf Augenhöhe, nur Tore wollten in Halbzeit eins nicht fallen. In Hälfte zwei machten die Hausherren den Heimerfolg perfekt, indem sie die erspielten Torgelegenheiten besser nutzten. Aufgrund der Effektivität ein verdienter Sieg für Adlemannsfelden. Res.: 4:1
Tore: 1:0 Stock (52.), 2:0 Bernlöhr (67.), 2:1 Schneider (83.)

DJK Nordhausen-Zippl. – Spfr. Rosenberg 3:1 (1:0)
Für die Heimelf stand zu Beginn ein starker Start und eine Vielzahl an Chancen zu buche. Jedoch kam sie nicht über die 1:0-Führung zur Halbzeit hinaus. Nach Wiederanpfiff wurde Rosenberg besser und sogleich mit dem Anschlusstreffer belohnt. Danach erhöhte die DJK das Tempo und machte mit zwei Toren innerhalb weniger Minuten den Sack zu. Res.: 1:0
Tore: 1:0 D. Roder (19.), 1:1 Rathgeb (56.), 2:1 C. Geiß (75.), 3:1 J. Holzinger (79.)

SV Kerkingen – SV Pfahlheim 3:2 (0:0)
Von Anfang an spielten beide Mannschaften munter nach vorne, nur die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Kerkingen kam überragend aus der Pause und spielte sich eine 2:0-Führung heraus. Die Gäste steckten aber keineswegs auf und kamen schnell wieder zum Anschluss. Bis zum Schlusspfiff blieb die Partie spannend, Kerkingen war im Endeffekt der glückliche Sieger. Res.: 2:2
Tore:
1:0 A. Leib (47.), 2:0 Graf (49./FE), 2:1 Köppel (56.), 3:1 A. Leib (72.), 3:2 Konle (83.)

Spfr. Dorfmerkingen II – TV Bopfingen 2:2 (1:1)
Die Partie hatte außer den vier Toren nicht viel zu bieten. Am Ende einigten sich die beiden Teams auf ein leistungsgerechtes Unentschieden, bei dem die Mannschaften jeweils einen Platzverweis kompensieren mussten.
Tore: 1:0 Mahler (37.), 1:1 Neumeyer (43.), 1:2 R. Brunner (63.), 2:2 Rösch (69.)
Gelb-Rot: Bopfingen (67.), Dorfmerkingen (70.)

FC Röhlingen – Wasseralfingen 0:3 (0:1)
In der ersten Hälfte war die Union überlegen und ging folgerichtig in Führung. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Röhlingen ebenbürtig, nutzte seine Chancen jedoch nicht und kassierte durch Konter zwei weitere Gegentreffer. Schlussendlich ein verdienter Sieg, der um ein Tor zu hoch ausfiel.
Tore:
0:1 Eisele (41.), 0:2 Eisele (73.), 0:3 Yilmaz (80.)

VfB Ellenberg – SV Wört 4:0 (2:0)
Mit einer tollen Vorstellung sicherte sich der VfB einen deutlichen Sieg im Derby gegen Wört. Die Gäste hatten den stark spielenden Hausherren nichts entgegen zu setzen, weshalb der Sieg auch in dieser Höhe vollkommen in Ordnung geht. Res.: 0:1
Tore:
1:0 Müller (21.), 2:0 M. Knecht (45.), 3:0 F. Knecht (70.), 4:0 F. Knecht (78.)

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
20.11.2017 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?