12. Spieltag

Spfr Rosenberg - SV Pfahlheim 2:4 (0:2)
Der SV Pfahlheim bestimmte vom Anpfiff weg die Partie und ging mit einer verdienten 2:0-Führung in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt gelang den Hausherren der schnelle Anschluss - und kurz drauf gar der Ausgleich. Die Sportfreunde ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und gingen postwendend in Führung. Zwölf Minuten später legten die Gäste den vierten Treffer nach und brachten so den Auswärtsdreier in trockene Tücher.
Tore:
0:1, 0:2 Hald (25., 41.), 1:2 De Gruyter (47.), 2:2 Schneider (54.), 2:3, 2:4 Konle (55., 67.)

SV Wört - Schwabsberg 4:1 (2:0)
Auf schwer bespielbarem Rasen lieferten sich die Mannschaften über weite Strecken ein Duell auf Augenhöhe. Beide Seiten spielten gut nach vorne, beide Seiten kreierten Chancen. Einziger Unterschied: die Effektivität vor dem gegnerischen Gehäuse. Während die Wörter ihre Möglichkeiten eiskalt nutzten, vergaben die Gäste ein ums andere Mal - und unterlagen so klar und deutlich mit 1:4.
Tore:
1:0 Fuchs (30.), 2:0 Gloning (34.), 3:0, 4:0 Heide (62., 81.), 4:1 Deis (86.)

TSV Adelmannsfelden - Spfr Dorfmerk. II 2:1 (1:1)
Im Topspiel zwischen den drittplatzierten Gästen aus Dorfmerkingen und dem Vierten Adelmannsfelden gingen zunächst die Sportfreunde in Führung, der TSV kämpfte sich jedoch zurück und drehte die Partie zu seinen Gunsten. In der Tabelle tauschen die Vereine nun die Plätze. Tore: 0:1 Winkler (26.), 1:1, 2:1 Bernecker (37., 53.)

VfB Tannhausen - Nordhausen-Zippl. 3:1 (0:1)
Die Gäste kamen nach der Halbzeitunterbrechung besser aus der Kabine, egalisierten den Ausgleich und brachten sich dann per Doppelschlag auf die Siegerstraße.
Tore: 0:1 Holzinger (40.), 1:1 Hammele (50.), 2:1 Neuhäuser (70.), 3:1 Ganzenmüller (74.)


TSV Hüttlingen – VfB Ellenberg 1:1 (0:0)
Nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang gerieten die Hausherren kurz nach dem Wechsel etwas unglücklich in Rückstand. Dieser schien für den TSV als Weckruf zu fungieren, nun waren die Hüttlinger am Drücker - und keine zehn Minuten später klingelte es im VfB-Kasten. Bis zum Schlusspfiff hatten die Gastgeber noch mehrfach die Chance auf den Siegtreffer, sie vergaben aber ein ums andere Mal.
Tore: 0:1 Hopfensitz (49.), 1:1 Angstenberger (59.)

SV DJK Stödtlen - SV Kerkingen 3:1 (1:1)
Die Gastgeber ließen sich durch frühen Führungstreffer des Tabellenführers nicht aus der Ruhe bringen und glichen nach einer knappen halben Stunde aus. In der Folge knöpfte der SV DJK Stödtlen den Gästen mit viel Kampf und Einsatz den berühmten Schneid ab und siegte am Ende verdientermaßen mit 3:1.
Tore:
0:1 Geiss (18.), 1:1 Feil (29.), 2:1 Mack (78.), 3:1 Raab (90.+3)

TV Bopfingen - Union Wasseralf. 1:3 (1:2)
Die Hausherren erwischten einen gebrauchten Tag, alle drei Gäste-Tore resultierten aus individuellen Fehlern in der TVB-Defensive. Auch in Unterzahl bestimmte Wasseralfingen das Geschehen und siegte verdient mit 3:1.
Tore: 0:1 Frisi (8.), 0:2 Eisele (20.), 1:2 R. Brunner (29.), 1:3 Eisele (55.)
Rot: Wasseralfingen (52.)
Bes. Vork.: Bopfingen verschießt FE (80.)

TSV Westhausen - FC Röhlingen Aufgrund der schlechten Witterung wurde die Begegnung abgesagt.

Quelle: Schwäbische Post

 

Website_Design_NetObjects_Fusion
BannerSVDJK

aktualisiert am
06.11.2017 

Kontakt

Sie wollen Mitglied werden?